• No shipping costs from € 15, -
  • Lists and tips from our own specialists
  • Possibility of ordering without an account
  • No shipping costs from € 15, -
  • Lists and tips from our own specialists
  • Possibility of ordering without an account

Wolframs Titurel - Analyse einer Erzählstrategie - »Wegbereitende Vision oder kritische Ironie?«

Maxi , Neumann

Wolframs Titurel - Analyse einer Erzählstrategie - »Wegbereitende Vision oder kritische Ironie?«
Wolframs Titurel - Analyse einer Erzählstrategie - »Wegbereitende Vision oder kritische Ironie?«

Wolframs Titurel - Analyse einer Erzählstrategie - »Wegbereitende Vision oder kritische Ironie?«

Maxi , Neumann

Paperback | German
  • Available, delivery time is 10-15 working days
  • Not in stock in our shop
€17.95
  • From €15,- no shipping costs.
  • 30 days to change your mind and return physical products

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Haupseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des mediävistischen Hauptseminars zum Thema Wolframs von Eschenbach ¿Titurel¿ an der TU-Dresden ist die Suche nach der Interpretierbarkeit des in zwei Fragmenten überlieferten Stoffes in besonderem Maße in den Vordergrund getreten. Fragen nach dem Sinn wurden häufig mit der These beantwortet, dass Wolfram im ¿Titurel¿ keine Antworten gegeben hat. Einzig der Aspekt vom fortschrittlichen Umgang mit dichterischen und rezeptiven Reflexionen in einer starren fiktiven höfischen Erzählkunst konnte als gemeingültig herausgearbeitet werden. Es ist das Anliegen dieser Hausarbeit, die Motivationsmöglichkeiten, welche sich hinter einer so destruktiven und revolutionären Erzählweise verbergen, sowohl in der Sekundärliteratur als auch in den alten Mustern mittelalterlicher Autorschaft zu entdecken. Nicht umsonst ist eine ¿öffentliche Reflexion¿ des ¿Titurels¿ durch Albrecht um 12651 eines der erfolgreichsten Werke im mittelalterlichen Rezeptionsprozess geworden. Dies stützt die These, dass der ¿Titurel¿ einer nachträglichen Aufarbeitung bedarf, sei es durch das ¿triviale¿ Schließen der inhaltlichen Lücken oder sei es im Verständnis um Wolframs Anliegen. So wie die Fragmente überliefert sind, bieten sie keine befriedigende Erkenntnis. Darum will diese Arbeit noch einmal nachfragen, was sich Wolfram von Eschenbach dabei gedacht haben könnte, denn dass er sich etwas gedacht hat, wird im Folgenden nicht in Frage gestellt.==1 Vgl., WALTHER KILLY (Hrg.): Wolfram von Eschenbach. In: Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscherSprache (= Digitale Bibliothek Bd. 9), S. 358.

Specifications

  • Publisher
    GRIN Verlag
  • Edition
    7003
  • Pub date
    Nov 2007
  • Pages
    36
  • Theme
    Literature: history and criticism
  • Dimensions
    210 x 148 x 4 mm
  • Weight
    68 gram
  • EAN
    9783638688277
  • Paperback
    Paperback
  • Language
    German

related products

Carry van Bruggen

Carry van Bruggen

Carry van Bruggen
€37.50
Tirade

Tirade

€13.50
Het Stoomhuis

Het Stoomhuis

Jules Verne
€22.95